FAMILO launcht neue App-Version

Das Startup FAMILO launcht die neue Version ihrer Smartphone-App. Neben Familien sollen jetzt auch gezielt kleine Gruppen mit der App angesprochen werden. Das junge Unternehmen bietet eine Smartphone-App an, die die Kommunikation im Alltag von Familien und kleinen Gruppen vereinfacht und eine sichere Alternative zu anderen Messengern bietet. Wir haben mit Anna Mölle über den Launch gesprochen, sie ist Head of Communications bei FAMILO.

 

Bitte erzähl uns welche Neuerungen es bei der App gibt.

In der neuen Version von FAMILO haben die Nutzer die Möglichkeit, mehrere Gruppen anzulegen. Bisher hatte jeder Nutzer nur eine Gruppe – standardmäßig seine Familie. In Zukunft können unsere Nutzer neben ihrer Familie auch mit allen anderen wichtigen Menschen verbunden bleiben. Dies können Freunde, Kollegen, Mitbewohner, Mitschüler, oder Trainingspartner sein – eigentlich jede kleine Gruppe mit mindestens zwei Personen.

Darüber hinaus ist das Einladen von neuen Gruppenmitgliedern nun viel einfacher, da keine E-Mail Adresse mehr benötigt wird. User können Familie und Freunde einfach über deren Telefonnummer in ihrem Smartphone hinzufügen.

Mit der neuen Version der App will FAMILO gezielt kleine Gruppen ansprechen

Mit der neuen Version der App will FAMILO gezielt kleine Gruppen ansprechen

 

Warum die Änderungen? Haben Eure Nutzer neue Features gefordert?

Durch unseren engen Kontakt zu unseren Nutzern wissen wir, dass schon jetzt nicht nur Familien, sondern auch andere Kleingruppen, wie WGs, Paare oder Freundeskreise, die App nutzen, um ihren Standort untereinander zu teilen. Aus diesem Grund haben wir FAMILO dahingehend weiterentwickelt.

 

Was ändert sich für die bereits existierenden Nutzer?

Für die alten Nutzer ändert sich nichts, die bekannten FAMILO Funktionen bleiben bestehen. Wir haben einige kleinere Optimierungen vorgenommen und mit FAMILO 2 können sowohl alte als auch neue User eine verbesserte Version der App nutzen.

 

Bisher war Eure App kostenlos. Wie sieht es in Zukunft aus?  

Die App bleibt auch in Zukunft bis auf weiteres kostenlos.

Das FAMILO-Gründertrio freut sich über die neue App: David Nellessen, Michael Asshauer und Hauke Windmüller

Das FAMILO-Gründertrio freut sich über die neue App: David Nellessen, Michael Asshauer und Hauke Windmüller

 

Warum der Entschluss auch Gruppen zu unterstützen, die keine Familien sind?

Das Feedback unserer Nutzer ist uns sehr wichtig und es hat sich gezeigt, dass die Option, mehrere Gruppen anzulegen auch von Familien stark nachgefragt war. Diese neue Möglichkeit kommt somit allen aktuellen und zukünftigen Nutzern zugute.

 

Welche anderen Nutzergruppen habt Ihr für die Zukunft im Auge?

Zunächst konzentrieren wir uns erst einmal darauf, die Vorteile von FAMILO in der Kommunikation von Kleingruppen bei potentiellen Nutzern bekannt zu machen. Wir möchten so viel wie möglich darüber erfahren, wie und von wem FAMILO 2 genutzt wird. Gleichzeitig sind uns aber weiterhin Familien als unsere Hauptzielgruppe und deren Feedback sehr wichtig.

 

Wie sieht es mit Eurem Geschäftsmodell aus? Wie wollt ihr langfristig mit Eurer App Geld verdienen?

Langfristig möchten wir natürlich auch mit dem Service, den wir bieten, Geld verdienen. Vorstellbar wäre hier zum Beispiel ein so genanntes Freemium Modell – das heißt, dass die Nutzer die bekannten Funktionen der App nutzen können, aber für Zusatzfeatures bezahlen müssen.

 

Danke für das Gespräch!

 

FAMILO im Hamburg Startup Monitor

FAMILO im Startup Monitor

FAMILO im Startup Monitor

Die Familonet GmbH entwickelt die Smartphone-App FAMILO, welche mit intelligenten Geolocation-Funktionen Familien und anderen kleinen Gruppen weltweit die Kommunikation im Alltag erleichtert. Die Mission des Unternehmens ist es, einfach zu bedienende und präzise Location-Technologie anzubieten, die es Nutzern erlaubt, genau dann ihren Standort mit anderen zu teilen, wenn sie dies möchten. Die Privatsphäre der Nutzer sowie die Freiwilligkeit des Location-Sharing werden dabei bestmöglich geschützt. Die App ist intuitiv in der Bedienung und daher für alle Altersklassen geeignet. Die eigens entwickelte, innovative Technologie “made in Germany” gewährleistet sowohl einen geringen Akkuverbrauch als auch eine besonders präzise und zuverlässige Lokalisierung. Familonet wurde 2014 mit dem MobileTech Award und dem Webfuture Award als eines der innovativsten deutschen Mobile-Unternehmen ausgezeichnet. Seit 2015 ist Familonet Teil des Business Incubation Centres der Europäischen Raumfahrtorganisation (ESA). Bereits 850.000 User weltweit nutzen die FAMILO App. Kern-Märkte sind aktuell Brasilien, Indien, Deutschland, Türkei und die USA.

Teilen mit ...
Share on Facebook16Share on Google+1Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Email this to someone
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.