Food Innovation Camp 2017 – Konferenz

© Hamburg Startups

© Stefan Groenveld

© Hamburg Startups

© Hamburg Startups

© Hamburg Startups

KONFERENZ-PROGRAMM

Montag, 17. Juli 2017

Tickets zur Konferenz des Food Innovation Camps 2017 gibt es hier.

Im November 2015 startete ein 6-köpfiges Team in Hamburg die Eroberung des Food-Marktes. Unter Leitung von Sebastian Heinz und Hannes Arendholz ist FOODBOOM zu einem immer größer werdenden Haufen von foodbegeisterten Individualisten geworden. Eine Mannschaft, die lauthals Türen eintritt, Regeln bricht und nur ein Ziel hat – den geilsten Content rund um das Thema FOOD zu servieren. Und das in absoluter 360° Kommunikation: Ob bei Facebook, Youtube, Instagram oder auch jetzt als Magazin

  • Foodboom

    Live Cooking

    Das FOODBOOM Team wird im Rahmen der Messe Live-Cooking Sessions veranstalten, bei denen ihr nicht nur dabei sein könnt, sondern auch die Ergebnisse selbst testen könnt.
  • Ort

    Halle 2, Stand 54

Max Thinius ist Gründer und Vorsitzender von PlayInnovation, einer von Europas führenden Innovations-Unternehmungen mit einem Fokus auf Retail (hier disruptive Geschäftsmodelle wie auch Produkte), urbane Entwicklungen in Städten und Regionen und der Veränderung des Alltagslebens und wie das Alles zu neuen Szenarien für Handel und Industrie werden wird.

Seit 1988 ist er Experte für Fragen der angewandten Nachhaltigkeit und hat die Idee eines “integralen” Unternehmens, also eines Unternehmens das seine Erfolge auch aus dem gemeinsamen Erfolg mit der Gesellschaft zieht, maßgeblich mitentwickelt. Aus diesem Gedanken heraus hat er auch die MAMA AG als nachhaltiges Tech-Investmenthaus mit aufgebaut sowie mit der CarloFoundation die erste nachhaltig orientierte Rating-Agantur für Finanzprodukte am Finanzplatz Liechtenstein mitentwickelt.

  • Talk

    Die Rückkehr der Doppelrahmstufe

    Warum der Lebensmittel-Onlinehandel unsere Gesellschaft stärker verändern wird als die Einführung des Internets und Food-Startups weltweit die Treiber für eine neue prospektive Zukunft sein werden? Darüber spricht Max Thinius. Er ist einer von Europas führenden Futurologen mit einem Schwerpunkt auf Gesellschaft und Handel, sowie Gründer der dazu gehörigen PlayInnovation. Neben diesen Tätigkeiten ist er Sprecher im FORUMLebensmittel des bevh (Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland e.V) sowie Unternehmenssprecher bei AllyouneedFresh.de und Miterfinder des “NextGenerationFood”, der Mutter aller Food-Think-Tanks.
  • Zeit

    18:30 – 19:30

  • Ort

    Hauptbühne / Albert-Schäfer-Saal

Fabio Ziemßen ist Redaktionsleiter des E-Food Blogs und setzt sich für eine Vernetzung der deutschen und internationalen #FoodTech und #EFood Szene ein. Als „Head of Food Innovation and FoodTech“ bei der METRO Group verantwortet er Konzepte in den Bereichen EFood, FoodTech und AGTech. Darüber hinaus gestaltet er als stellvertretender Vorstandsvorsitzender der StartupDorf e.V. Initiative proaktiv die Düsseldorfer Startup-Szene. Seit 2015 ist Fabio Ziemßen im Beirat der Digitalen Wirtschaft des Landes Nordrhein Westfalen.

  • Panel

    Panel Food 2050

    Food wird zum Lifestyle und zum Inbegriff von gesellschaftlichem Wandel. Die Pluralisierung der Ernährungsstile gibt den Konsumenten die Möglichkeit, sich neu zu definieren und selbst zu verwirklichen. Fabio Ziemßen, Redaktionsleiter des E-Food Blogs, spricht über verschiedene Ernährungskonzepte der Zukunft: Von EntoFood bis Invitro-Meat. Als Head of Food Innovation and FoodTech bei der METRO Group dreht es sich weiterhin um spannende Fragen zum Thema FoodTech: Wie neue Technologien die Lieferkette transparent machen oder wie können Corporates neue Technologien für sich nutzen?
  • Zeit

    15:00 – 16:00

  • Ort

    Hauptbühne / Albert-Schäfer-Saal

Chalwa Heigl gründete mit 23 Jahren ihre erste PR-Agentur in München, die sie 10 Jahre später an das internationale Marketing-Network TBWA verkaufte. Als einziges weibliches Mitglied im Management Board und im Business Development Board der Holding, übernahm sie eine PR-Agentur in Berlin und gründete 2 weitere Depandancen der TBWA/HEIGL in Hamburg und Düsseldorf. Später gründete sie DERGUGL, Kuchenpralinen in Gugelhupfform. Es folgten der Gewinn für die „Beste Multichannel Strategie“ des bevh, der Deutsche Gründerpreis, der Promotional Gift Award. Heute ist Chalwa Startup Scout für die M-Industries (MIGROS), berät Unternehmen bei der Markenentwicklung und kommuniziert diese mit ihrer PR-Agentur HELLO LOVEBRANDS!, die sie im April diesen Jahres mit zwei PR-Profis gründete.

  • Talk

    How To Create A Lovebrand

    Hätten Sie nicht auch gerne eine Marke wie Alnatura, Coca-Cola oder True Fruits…? Begehrlich, in aller Munde, Medien berichten – weil sie die Produkte, die Marke, das Unternehmen einfach cool finden.
    Lesson 1: Alles fängt mit einer guten Story an, die den Zeitgeist trifft. Lesson 2: Wer am Anfang investiert, macht später nur noch Schnäppchen. Lesson 3: Gewusst, wie man wen gewinnt und die besten Deals an Land zieht.
  • Zeit

    12:30 – 13:00

  • Ort

    Hauptbühne / Albert-Schäfer-Saal

Felix Leonhardt ist Geschäftsführer der purefood GmbH. purefood ermöglicht unter der Marke Lycka durch den Verkauf von leckeren, natürlichen Bio Lebensmitteln in Deutschland, Schulmahlzeiten für Kinder in Entwicklungsländern. Mittlerweile konnte das Team über 500.000 Schulmahlzeiten in Burundi & Mali ermöglichen und ist in über 3000 Supermärkten in Deutschland und Österreich mit seinem Frozen Yogurt, getanem Eis und Power Riegeln vertreten. Der 26-Jährige hat sein erstes Unternehmen mit 21 gegründet und hat an der HEC Paris, Harvard und der Nordakademie Elmshorn studiert.

  • Workshop

    Get ready for LEH

    Der Lebensmitteleinzelhandel und Naturkosthandel in Deutschland ist für Gründer oft schwer zu durchblicken. Wer entscheidet was wo? Wie funktioniert der Naturkosthandel? Wie viel Marge muss ich einkalkulieren? Was sind die rechtlichen Vorgaben? Der Workshop von Lycka Gründer Felix gibt ein erstes Intro und beantwortet die wichtigsten Fragen, die man zur Einführung eines Produktes in den Markt wissen und beantworten muss.
  • Zeit

    14:30 – 15:30

  • Ort

    Merkur-Zimmer

Ulrich Britting, Geschäftsführer Best Audit GmbH

Ulrich Britting ist Geschäftsführer der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft BEST AUDIT. Seine Berufserfahrung aus der Betreuung von traditionellen mittelständischen Gesellschaften und Start-ups aus dem Food Bereich, sind die Basis für die pragmatische und effiziente Durchführung von Prüfungen und die Umsetzung lösungs- und praxisorientierter Beratungsansätzen. Zu seinen Mandanten gehören neben Händlern insbesondere Lieferdienste und Produzenten aus den unterschiedlichen Bereichen der Food-Szene in Hamburg und Berlin.

  • Workshop

    Rechnungslegung bei Food Start-ups effizient gestalten

    Auch innovative und aufstrebende Unternehmen aus dem Foodbereich haben mit vielen administrativen Herausforderungen zu kämpfen. Hohe Anteile an Bargeld, Anforderungen an Kassensysteme, Lieferketten, Schnittstellen zu Paymentprovidern und Onlineprozesse müssen effizient und gesetzeskonform gestaltet werden. Ulrich Britting spricht über Besonderheiten der Foodbranche und Best Practice Empfehlungen bei den größten Herausforderungen im Bereich der Rechnungslegung bei Food-Unternehmen.
  • Zeit

    14:00 – 15:00

  • Ort

    Hanse-Zimmer

Thomas Karsch (49) ist nach einer fliegerischen Ausbildung bei der Bundeswehr in den Journalismus gewechselt. Er volontierte bei einem großen bayerischen Verlagshaus und war anschließend Redaktionsleiter in Starnberg. 1995 stieg er beim Freizeit-Verlag Landsberg in der Redaktion des Fachmagazins Top hotel als Redakteur ein. Seit 2009 ist er dort Chefredakteur und alleiniger Geschäftsführer des Verlages.

  • Panel

    Digitalisierung in der Hotellerie

    Einfacher WLAN-Zugang, Türöffner-Apps, Check-in Features, Buchungs- und Reservierungstools, das Angebot von digitalen Lösungen für die Hotellerie ist gross. Aber wie weit ist die Digitalisierung wirklich in den Hotels angekommen. Thomas Karsch, Geschäftsführer und Chefredakteur von TOP HOTEL wird die Panel-Teilnehmer kritisch befragen. Denn viele Funktionen und Features stecken noch in den Kinderschuhen und haben oftmals nur Gimmick-Charakter. Der Weg hin zum digitalen Standard ist noch lang.

  • Zeit

    14:00 – 15:00

  • Ort

    Hauptbühne / Albert-Schäfer-Saal

Andreas Türk ist seit 2011 Chefredakteur des Gastgewerbe Magazins. Der studierte Diplom-Geograph ist der Branche schon seit vielen Jahren journalistisch verbunden und kennt eine Vielzahl von Unternehmern. Die Schwerpunkte seiner Tätigkeit sind die Themen Branchenpolitik, Wirtschaft und Digitalisierung.

Dr. Thomas Meuche ist Professor für Finanzmanagement an der Hochschule Hof und berät seit 20 Jahren Unternehmen in den Bereichen Strategieentwicklung und Prozessmanagement. Er begleitet derzeit vier Familienunternehmen als Beirat. Aktuell ist er in Projekte der Digitalisierung in der Gastronomie, im Getränkefachgroßhandel sowie der Getränkeindustrie involviert.

  • Talk

    Verschläft die Gastronomie die Digitalisierung?

    90% aller Beherbergungsbetriebe, aber nur 30% aller gastronomischen Betriebe bieten ihren Gästen kostenloses WLAN. Ist die Gastronomie dabei die Digitalisierung zu verschlafen oder treffen die angebotenen Lösungen bisher nicht die Bedürfnisse der Gastronomen? Darum geht es im Gespräch zwischen Andreas Türk, Chefredakteur von Gastgewerbe Magazin und Prof. Thomas Meuche, Experte für digitale Prozessoptimierung.
  • Zeit

    13:00 – 14:00

  • Ort

    Hauptbühne / Albert-Schäfer-Saal

Anke Büttenbender Ramona Kötting

Anke Büttenbender ist seit 2016 stellvertretende Landesgeschäftsführerin des DEHOGA Hamburg und Referentin für Gastronomie, Aus- und Weiterbildung. Ihre breit gefächerte Berufserfahrung aus vielen Jahren als Restaurantleiterin unterschiedlicher gastronomischer Betriebe in Hamburg ist die Basis für ihre Arbeit im Verband. In der Fachkräftesicherung sieht sie eines der zentralen Themen für die Zukunft und die Gegenwart des Gastgewerbes.

Ramona Kötting ist gebürtige Rheinländerin, seit Januar 2015 Training Manager bei 25hours Hotels – Personalentwicklung und Qualität. Nach dem Abi hat sie eine klassische Hotelfach-Ausbildung bei Dorint an der Ostsee gemacht, ist dann als Management Trainee und Assistant to GM in ein 5* Dorint nach Mallorca, dann ging es 1,5 Jahre nach Kitzbühel als Ass. Front Office Manager ins Arosa und 1,5 Jahre auf die Malediven als Guest Relations Manager bevor sie zurück in die Heimat gegangen ist, um in Köln international Business zu studieren. In ihrem ersten Jahr bei 25hours hat sie eine 1jährige Zusatzausbildung zur Trainerin gemacht.

  • Workshop

    Digitales Recruiting – Ist das die Zukunft?

    Ramona Kötting, Trainerin 25h und Anke Büttenbender, stellv. Landesgeschäftsführerin DEHOGA Hamburg werden in einem 60 minütigen Workshop die Bedeutung von sozialen Medien und der Digitalisierung für die Fachkräftesicherung bearbeiten.

  • Zeit

    16:30 – 17:30

  • Ort

    Elbe-Zimmer

Sandra Roggow hat nach 12 Jahren in Werbung / Marketing und PR  2013 gemeinsam mit epublica die Kitchennerds GmbH gegründet. 2014 ist kitchennerds.de live gegangen, eine Online-Plattform zur Vermittlung von Köchen für Dinner-Events oder Kochkurse zu Hause und für Firmen-Veranstaltungen. In Hamburg gestartet, gibt es Kitchennerds seit Ende 2016 auch in Berlin und bald in München. Privat bloggt die Gründerin, wenn es die Zeit erlaubt, als „Schlemmerliese“ und engagiert sich ehrenamtlich bei den Digital Media Women.

Sandy Neumann ist Psychologin und systemischer Coach und berät Unternehmen im Gesundheitsmanagement und der Führungskräfteentwicklung. Seit 2010 betreibt sie den Blog Confiture de vivre, auf dem sie ihre Leidenschaft Frankreich in Rezepten, Weinempfehlungen, Reisetipps und Geschichten mit monatlich mehr als 30.000 Lesern teilt. Sie entwickelt Rezepte für Brands und Verbände, arbeitet als Foodstylistin, Fotografin und Journalistin für Print und Online und berät Agenturen als Corporate Coach.

  • Interview

    Blogger-Relations und Startups

    Blogger Relations ist fester Bestandteil im Marketing-Mix. Doch wie baut man als Startup eine gute Beziehung zum Blogger auf?
  • Zeit

    16:00 – 17:00

  • Ort

    Merkur-Zimmer

Fabian Foelsch Braineffect

Fabian Foelsch ist Co-Founder & CEO von BRAINEFFECT einer der ersten Performance Food Marken in Europa. Das Berliner StartUp entwickelt innovative Produktkonzepte und Inhaltsstoffe zur Verbesserung der mentalen Performance von Top-Athleten & High-Performern. Fabian nutzt hierfür seine persönlichen Erfahrungswerte als früherer Leistungssportler & strategischer Berater bei der Boston Consulting Gruppe, um die Zukunft des Performance Food Marktes in Deutschland zu gestalten. Weiterhin unterrichtet er als Branding-Experte an der FH-Stralsund. Vor allem ist er jedoch ein Food-Nerd & passionierter Kitesurfer.

  • Talk

    Hat Performance Food das Potential den Food-Markt zu disrupten?

    Regulatorische Änderungen ebnen oftmals den Weg für disruptive Marktentwicklungen. Performance Food, d.h. Lebensmittel, welche bewusst zur Verbesserung & den Erhalt von körperlichen und geistigen Funktionen kreiert werden, sind auf dem Weg eine der größten Food-Trends der Zukunft zu werden. Hierzu spricht Fabian Foelsch, Gründer & CEO von BRAINEFFECT, einer der ersten Performance Food Brands in Europa.
  • Zeit

    16:00 – 16:30

  • Ort

    Hanse-Zimmer

Ex-Fußballprofi Holger Stanislawski hat mit Alexander Laas Ende 2014 das REWE Center in Hamburg Winterhude übernommen, zusammen mit dem ehemaligen HSV-Aufsichtsratsmitglied Bernd Enge, der seit über 40 Jahren im Supermarkt-Management tätig ist. So wurden aus den Fußballern Kaufleute, die einen Supermarkt der Superlative als geschäftsführende Gesellschafter managen.

  • Fireside Chat

    Im Gespräch mit Holger Stanislawski

    Holger Stanislawski bietet seinen Kunden über 60.000 Artikel und darunter auch viele Food-Startups! Für den reibungslosen Betrieb sorgen über 120 fest angestellte Mitarbeiter. Wie wird man Fußball-Profi zum Kaufmann und wie sieht Stanislawskis Strategie aus? Wir sprechen über Agilität im Sortiment, nachhaltige Lebensmittel und innovative Produkte.

  • Zeit

    16:45 – 17:30

  • Ort

    Albert Schäfer Saal

Das Hamburger Startup Foodist war 2014 in dem TV-Format „Die Höhle der Löwen“. Foto: VOX

  • Panel

    Die Power nach dem Pitch – Food-Startups im TV

    Viele denken bei Startups zunächst an digitale Lösungen und Software, weniger an Lebensmittel. Dabei sind gerade Food-Startups die heimlichen Stars der Szene.

    In der beliebten Gründershow ‘Die Höhle der Löwen’ feiern aber vor allem die Food-Startups große Erfolge. Mit Food-Ideen wie Ankerkraut, My CHIPSBOX, Heimatgut, Little Lunch oder Lizza gehören sie zu den erfolgreichsten Investments der TV-Gründershow.

    Warum gerade das schwierige Food- und Beverages-Segment in Fernsehformaten für Aufsehen sorgt und kreatives Communitybuilding für Food Startups lebensnotwendig ist, diskutieren wir auf dem Panel mit spannenden Gästen aus der Szene, dem Handel und großen Unternehmen. Was passierte nach der Show? Wie bereitet man sich darauf vor und wie nachhaltig ist so ein Auftritt?

     

  • Zeit

    17:30 – 18:30

  • Ort

    Hauptbühne / Albert-Schäfer-Saal

Leif Ullmann befasst sich als Redaktionsleiter/Director Content bei fischerAppelt mit editorialen Vermarktungsfragen rund um das Thema Content Marketing. Er entwickelt redaktionelle Konzepte für Großunternehmen, Verbände, NGOs und politische Organisationen. Er konzipierte das mehrfach preisgekrönte Corporate Magazin Weber ORIGINAL – ein Magazin für Grillen, Genuss und Lifestyle – für die Weber-Stephen Deutschland GmbH. Zudem arbeitet er für Kunden wie Jim Beam, Coca-Cola, Lidl und die Deutsche Telekom. Seit 1996 ist der studierte Kommunikationswissenschaftler im Bereich Journalismus und Kommunikation tätig, seit 2005 arbeitet er in der hauseigenen Redaktion von fischerAppelt. Zuvor war er fünf Jahre im Bereich Unternehmenskommunikation für Siemens tätig. Er ist Dozent der Texterschmiede Hamburg e.V. und der Axel Springer Akademie.

fischerAppelt ist die führende Agenturgruppe für Creative Content in Deutschland. Die „Creative Content Group“ wurde 1986 gegründet und umfasst mittlerweile mehr als 400 Mitarbeiter an acht Standorten weltweit.

  • Panel

    „Content Marketing für Startups: Was man von etablierten Food-Unternehmen lernen kann.“

    Startups gelten als disruptiv. Sie verändern mit ihrem Geschäftsmodell Arbeitsweisen und mit neuen Ideen ganze Branchen. Sie gelten als Treiber von Innovationen. Wie sieht es aber andersrum aus? Welche etablierten Prozesse, welche Vorgehensweisen können Startups von etablierten Food-Unternehmen lernen? Was machen die großen Unternehmen anders und vor allem: Was machen sie richtig? Welche erfolgreichen Strategien Food-Unternehmen anwenden, wie sie Geschichten entwickeln und Content produzieren, der einen Mehrwert für den Nutzer hat, darüber berichtet Leif Ullmann, Director Content bei fischerAppelt. Er zeigt dabei insbesondere, dass Geld und Größe nicht der entscheidende Faktor einer erfolgreichen Kommunikation sein müssen. Im Workshop freut er sich insbesondere auf konkrete Fragen zum Thema Medienarbeit, Content Marketing, Storytelling etc.

     

  • Zeit

    13:00 – 14:00

  • Ort

    Hanse-Zimmer

Jochen Halfmann Handelskammer

Jochen Halfmann ist studierter Maschinenbauingenieur. Seit über 15 Jahren arbeitet er als Experte im Innovations- und Patentzentrum (IPC) in unserer Handelskammer, welches das Kompetenzzentrum für Innovations- und Patentmanagement in Hamburg ist. Er unterstützt Kunden bei der Durchführung von Patent-,  Design- und Markenrecherchen. Im Rahmen von Technologie- und Wettbewerbsmonitorings beobachtet er im Auftrag der Unternehmen den für sie interessanten Markt und unterstützt mit patentstatistische Analysen unternehmensstrategische Entscheidungen.

  • Workshop

    Markenschutz für Startups

    Der Workshop mit Jochen Halfmann, der seit 5 Jahren als Experte im Innovations- und Patentzentrum (IPC) arbeitet, wird zeigen wie und warum Unternehmen Namen und Logos als Marken schützen sollte. Es werden  „hands on“-Beispiele zur Markenrecherche und zur Markenanmeldung gezeigt.

  • Zeit

    16:30 – 17:30

  • Ort

    Hanse-Zimmer

Dominik Hensel Deutsche See

Dominik Hensel verantwortet als Leiter E-Commerce den Fisch Abhol- und Lieferservice für Privatkunden sowie das B2C Marketing. Vor seiner Station bei der Deutsche See Fischmanufaktur hat er mit seiner Agentur Ad Werft verschiedene Online-Shops im Food-Bereich konzipiert und umgesetzt (u.a. den Online-Shop von FOODIST) und verschiedene Hotels und Sterne-Restaurants im Online-Marketing betreut (z.B. das Hotel Louis C. Jacob).

  • Workshop

    Deutsche See Fischmanufaktur E-Food

    to be announced…

  • Zeit

    15:00 – 16:00

  • Ort

    Hanse-Zimmer

HAMBURG STARTUPS
SPEED DATING

Aussteller des Food Innovation Camps nehmen automatisch an Speed Datings teil. Besucher des Camps können sich hier
für die Speed Datings bewerben.

  • Speed Dating

    Gastronomie und Hotellerie

    Powered by Gastgewerbe-Magazin und DEHOGA Hamburg: Das Speed Dating‚ Gastronomie und Hotellerie ist besetzt mit Top-Hotelliers und Gastronomen, aber auch Jungunternehmern aus der lebendigen, Hamburger Gastro-Gründerszene. Unter anderen sind dabei Marco Nussbaum, CEO prizeotel und Tom Cudok, GM Esplanade Bad Saarow. Auch Vertreter des Hotel Hafen Hamburg, Empire Riverside und EAST werden vor Ort sein.
  • Zeit

    15:00 – 16:30

  • Ort

    Elbe-Zimmer

  • Speed Dating

    Food Blogger

    Powered by Kitchennerds: Beim Speed Dating tauschen sich Blogger und Startups in kurzen Runden (je nach Teilnehmerzahl) über gemeinsame Kooperationsansätze aus. Es gibt verschiedene Möglichkeiten (auch langfristig) mit einzelnen Bloggern zusammen zu arbeiten, entsprechend unterschiedlich ist auch der Arbeitsaufwand. Bloggen ist mehr als nur ein Hobby und für viele ein wahrer Vollzeitjob. Denn klar ist: Authentische Blogposts sind bei den Lesern sehr beliebt und helfen die Marke langfristig zu stärken!
    Hinweis: Aussteller des Food Innovation Camps nehmen automatisch an Speed Datings teil. Besucher des Camps können sich hier für die Speed Datings bewerben.
  • Zeit

    17:30 – 19:00

  • Ort

    Mittelgang (vorne)

  • Speed Dating

    Handel

    powered by DS Produkte
    Beim Speed Dating lernen sich Vertreter aus dem Handel und passionierte Food-Startups kennen. Einkäufer von Edeka, Rewe, Budni, Transgourmet, Denns Biomarkt, Bio-Company & Co. freuen sich auf innovative Food-Gründer.
    Hinweis: Aussteller des Food Innovation Camps nehmen automatisch an Speed Datings teil. Besucher des Camps können sich hier für die Speed Datings bewerben.
  • Zeit

    16:00 – 17:30

  • Ort

    Mittelgang (vorne)

  • Speed Dating

    Presse

    powered by fischerAppelt: Hier stehen Medienvertreter aus dem Food- und Food-Tech Bereich für offenen Gespräche zur Verfügung. Organisiert wird das Speed Dating von der Content-Agentur FischerAppelt.
    Hinweis: Aussteller des Food Innovation Camps nehmen automatisch an Speed Datings teil. Besucher des Camps können sich hier für die Speed Datings bewerben.
  • Zeit

    17:30 – 18:30

  • Ort

    Mittelgang (hinten)

  • Speed Dating

    Food Branche

    powered by foodactive e.V.
    Hinweis: Aussteller des Food Innovation Camps nehmen automatisch an Speed Datings teil. Besucher des Camps können sich hier für die Speed Datings bewerben.
  • Zeit

    12:30 – 13:30

  • Raum

    Mittelgang (vorne)

  • Speed Dating

    Investment

    to be annouced…
    Hinweis: Aussteller des Food Innovation Camps nehmen automatisch an Speed Datings teil. Besucher des Camps können sich hier für die Speed Datings bewerben.
  • Zeit

    13:30 – 15:00

  • Ort

    Mittelgang (vorne)

  • Speed Dating

    Food Tech

    to be annouced…
    Hinweis: Aussteller des Food Innovation Camps nehmen automatisch an Speed Datings teil. Besucher des Camps können sich hier für die Speed Datings bewerben.
Teilen mit ...
Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Email this to someone