Hauke Windmüller

Ich bin Hauke Windmüller, Gründer und Geschäftsführer des Hamburger Start-ups Familonet. Wir haben die Smartphone-App FAMILO entwickelt, mit der wir Familien und Gruppen von Freunden, Mitbewohnern oder Kollegen weltweit die Kommunikation im Alltag erleichtern möchten.

Dafür nutzen wir unsere eigens entwickelten Geo-Location-Technologien. Das Unternehmen habe ich 2012 zusammen mit Michael Asshauer (CPO) und David Nellessen (CTO) gegründet. Nach zwei Jahren verzeichnet FAMILO bereits eine Million registrierte Nutzer und ist auf 12 Sprachen verfügbar.

Ursprünglich komme ich aus Berlin, aber seit 2007 bin ich in Hamburg zuhause. Ich lasse mich gern von fremden Kulturen inspirieren und nutze meine Freizeit, um andere Länder zu bereisen oder mich sportlichen Herausforderungen zu stellen. Eine meiner bisher anspruchsvollsten war der Zugspitz Extremberglauf, bei dem die Läufer über 2000 Höhenmeter bewältigen müssen.

Ich bin immer auf der Suche nach Inspiration, freue mich über spannende Projekte und Möglichkeiten, mich mit anderen Menschen auszutauschen und teile auch als Speaker gern meine eigenen Erfahrungen.

#FAMILO

 

Name:

Hauke Windmüller

 

E-Mail:

Mail(at)haukew.com

 

Ich bin (bitte ankreuzen)

UnternehmerIn x
Business Angel
BeraterIn x
TrainerIn
KommunikatorIn
NetworkerIn x
AutorIN

 

Ich bin (Mit-) Gründer des Unternehmens (der Unternehmen):

FAMILO (Familonet GmbH)

 

Ich arbeite bei … als …:

FAMILO Co-Founder & CEO

 

Meine Branche ist:

Internet & Mobile

 

Quick and Dirty: Meine Kernkompetenzen in (#Hashtags) sind:

#Mobile Business
#Mobile Marketing
#Visionär
#Optimist
#Motivator
#Networker

 

Ich bin interessiert an

Startup Ideen x
Kooperationen x
Beratung geben x
Beratung erhalten
Austausch mit anderen Startup-Akteuren x
Events x

 

Meine szenenrelevante Preise und Auszeichnungen sind:

  • Webfuture Award
  • Mobile Tech Award
  • Best of Mobile 2nd
  • Best of Hamburg 2nd

 

Hier erfährt man mehr über mich und meine Aktivitäten (Blog, Website):

haukew.com

 

Ich interessiere mich für Startups weil….

ich schnell skalierende und innovative Geschäftsideen faszinierend finde. Digitale Produkte zu entwickeln, die über Ländergrenzen hinweg weltweit genutzt werden können, finde ich spannend. Startups bieten die Möglichkeit, dies kreativ und unter Verwendung der modernsten Technologien umzusetzen.

 

Für das Hamburger Startup-Ecosystem wünsche ich mir mehr….

ansässige VCs, internationale Startup-Veranstaltungen und Konferenzen. Dazu mehr Gründer, die die Chance der Medien-Stadt Hamburg nutzen und Hamburg bewusst als Standort wählen.

 

Das gebe ich Gründern gern als Rat mit….

Versucht euch so gut wie möglich zu vernetzen und lernt von anderen. Gerade erfahrene Unternehmer geben gerne ihr Wissen weiter und freuen sich darüber, andere Gründer zu unterstützen. Meiner Erfahrung nach entwickelt man keine Produkte im stillen Kämmerlein, sondern vor allem, indem man sich immer wieder Feedback einholt und das eigene Produkt und das Business-Modell ständig den sich ändernden Umweltbedingungen anpasst.

 

Bei diesen Startups würde ich gern arbeiten, weil….

Jimdo weil deren Unternehmenskultur und Führungsansätze einzigartig sind.
Snapchat um zu sehen, wie die Gründer dieses extrem schnell wachsende Social Network aufbauen.
Rocket Internet um zu erfahren was es bedeutet, mit zwei Füßen gleichzeitig auf dem Vollgas zu stehen. (oder um die Bestätigung zu erhalten, dass man es eh schon selber so macht 😉

 

Hier trifft man mich sehr oft an (Arbeitsplatz, Co-Working-Space):

Büro in der Schanze oder beim Joggen um die Alster.

 

Mein Geburtsjahr:

1987

 

 

 

Teilen mit ...
Share on Facebook0Share on Google+1Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Email this to someone
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.