Digital Media Women

ANZEIGE

Partner für dein Startup: Digital Media Women

Die Digital Media Women (#DMW) sind ein bundesweiter Kristallisationspunkt von und für Frauen aus digitalen Branchen.

In Hamburg gegründet, arbeitet das Netzwerk inzwischen als gemeinnütziger Verein mit Quartieren in Berlin, Köln, München und der Region Rhein-Main bundesweit daran, dass dieser Satz gesellschaftliche Realität wird:

Frauen aus digitalen Branchen sind selbstverständlich überall sichtbar und präsent.

Die #DMW setzen sich für Frauen im Business ein: Awareness, Enabling und Empowerment , Lobby-Arbeit.

  • Angebote für Startups

    Know-How-Vermittlung, Vernetzung, Enabling und Empowerment auch für Gründerinnen und Start-up-Mitarbeiterinnen.

    Kompetente Mitglieder der #DMW bieten unterschiedlichste Dienstleistungen und Produkte, von denen auch Start-ups profitieren.

  • Events

    #DMW-Themenabende: Kompetente Speakerinnen und Speaker informieren zu branchenrelevanten Themen – natürlich mit der Möglichkeit zur Diskussion – in der Regel sind diese Events offen für Menschen aller Geschlechter

    #DMW-Academy: (Vor allem) Frauen erweitern in Schulungen und Workshops wichtige Skills und ihr Know How

    #DMW-Meet-up: Weibliche und männliche Mitglieder und (Noch-) Nicht-Mitglieder treffen sich, um miteinander zu schnacken oder über spezielle Themen zu sprechen.

Fragen an Elke Fleing, Orga-Mitglied der Digital Media Women

Mit welchen Eurer Stärken könnt Ihr der Hamburger Gründergemeinschaft helfen?

Die #DMW werden zunehmend zum Sprachrohr von Frauen aus digitalen Branchen. Sie verhelfen Business-Frauen – also auch Gründerinnen – zu  mehr Reichweite, verstehen sich als Empfehlerinnen und Multiplikatorinnen. Sie machen (gründenden) Frauen Mut, vermitteln Know How und helfen, die Skills zu entwickeln, die für unternehmerischen Erfolg und herausragende Präsenz wichtig sind.

Im geschützten Raum des #DMW-Netzwerks bekommen Frauen offenes und konstruktives Feedback von Expertinnen aller möglichen Fachrichtungen, das ihnen hilft, ihre Skills und Kompetenzen überproportional schnell zu optimieren.

Welche Veränderung wünscht Ihr Euch für die Hamburger Startup-Szene am meisten?

Laut dem Start-up Monitor von Hamburg Startups sind sage und schreibe 13 Prozent aller Start-up-Gründer in Hamburg weiblich. Es wäre großartig, wenn diese Quote sich deutlich Richtung 50 Prozent bewegt, wie die Verteilung innerhalb der Gesamtbevölkerung ja auch ist. Die #DMW tragen das ihre dazu bei, dass diese Vision Realität wird.

Welche Startup-Ideen sind für Euch von großem Interesse?

Alle mit einem innovativen und gleichzeitig erfolgsversprechenden Business-Modell, die gleichzeitig strukturell so aufgebaut sind, dass alle Team-Mitglieder Job und Privatleben möglichst optimal unter einen Hut bringen und hochmotiviert arbeiten können.

Branchenspezifische Präferenzen haben die #DMW nicht.

Welche Events sollten Gründer nicht verpassen?

Die Startup Mixer von Hamburg Startups, das Startup Weekend und natürlich das Startup Weekend Women, die Neumacher Konferenz, die Start-up-relevanten Veranstaltungen rund um Startups@Reeperbahn, den 5-jährigen Geburtstag der #DMW am 27.06.2015, der mit einer Konferenz plus einer coolen Party begangen wird und selbstverständlich die Themenabende und die anderen öffentlichen Veranstaltungen der #DMW.

Welches Startup oder welche/r Unternehmer/in beeindruckt Euch gerade am meisten?

Alle erfolgreichen oder erfolgversprechenden Start-ups mit tollen weiblichen Role-Models.

Eure Ansprechpartnerinnen: 

Christiane Brandes-Visbeck: Quartiersleiterin #DMW Hamburg & Gründerin Jobdigga

Elke Fleing: Orga-Mitglied #DMW Hamburg & Redakteurin deutsche-startups.de

Kundenrezensionen

„Wer wie ich mit JobDigga etwas Neues beginnt, sollte vor allem gut vernetzt sein. Die #DMW empfinde ich als ein inspirierendes, aktives und starkes Netzwerk, das sich ständig verändert und offen für Neues ist. Hier finde ich Menschen, die mich und mein Projekt unterstützen, aber auch mal ein vertrauliches und ehrliches Feedback geben. Danke dafür!“

Christiane Brandes-VisbeckGründerin jobdigga.de

„Ich hatte schon während meiner Ausbildung vor dem Studium den Wunsch verspürt, mein eigenes Unternehmen zu gründen. Neben meinem Partner waren es vor allem die #DMW, die mir mit ihrer Power den letzten Schubs gaben, diesen Schritt endlich zu wagen und kitchennerds.de zu gründen. Denn durch das Netzwerk habe ich wunderbare Kontakte knüpfen können, die neben dem regelmäßigen Erfahrungsaustausch und dem, wie ich finde, besonderen Spirit, die Digital Media Women e.V. für mich persönlich so einzigartig und wertvoll machen.“

Sandra RoggowGründerin Kitchennerds

Dies ist ein kommerzieller Beitrag. Sie möchten ebenfalls Startup-Partner bei uns werden? Dann bewerben Sie sich unter info@hamburg-startups.net

Teilen mit ...
Share on Facebook31Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Email this to someone