PROGEDO relocation Germany

ANZEIGE

Partner für dein Startup: PROGEDO relocation Germany

PROGEDO relocation – your first friend abroad – ist eine Relocation Agentur und Spezialist für globale Personalströme. Start-ups suchen internationales Recruitment, Visa/Aufenthaltstitel, Wohnungssuche und Settling-in. PROGEDO kennt die Mentalität von Start-ups sehr genau.

Neu ist die PROGEDO Client Box, eine Chat-Plattform und Dokumentenverwaltung: Einladung annehmen, Messenger-App auf´s Smartphone – und los geht’s.

Keine Vertragsbindung nach Ausarbeitung der Prozesse und Preise. Und: Wird ein gebuchter Service mal nicht gebraucht, wird er vergütet.

  • Angebote für Startups

    Für Start-ups hat PROGEDO zwei kostenfreie Services und eine „Special Offer“ im Angebot:

    1. Visa-Pre-Check für Recruitment- Kandidaten aus Drittstaaten: Praktiker schauen sich den/die Kandidaten/in, Arbeitsvertrag und Studienabschluss an und sprechen eine Empfehlung für den schnellsten / zuverlässigsten Visaprozess aus und/oder weisen auf Probleme hin und schlagen Lösungen vor
    2. Inhouse-Schulung beim Start-up zu Visa- und Immigrationsthemen: Mitarbeiter, die mit der Visabeschaffung und Betreuung von neuen Mitarbeitern beschäftigt sind, erhalten Informationen über den rechtlichen Hintergrund, Prozesse und Praxis-Beispiele (Dauer ca. 1 Stunde)
    3. Spezieller 15%-Discount für die ersten drei Beauftragungen
  • Events

    Regelmäßige Gratis-Relocation-Workshops

Fragen an Christoph Anders, Managing Director

Mit welchen Deiner Stärken kannst Du der Hamburger Gründergemeinschaft helfen?

Gründer haben zwei Prioritäten: Sie brauchen Geld und qualifiziertes Personal. Geldgeber ist PROGEDO zwar nicht, aber das Unternehmen macht es Hamburger Start-ups leicht, sich auch im Ausland der Arbeitsmärkte zu bedienen, wo man die Mitarbeiter/innen findet, die in Deutschland fehlen oder zu teuer sind.

Damit sind wir der Schlüssel für das Wachstum der Hamburger Start-ups. Wer will schon auf einen Datenbank-Spezialisten ein Jahr warten, wenn man ihn doch eigentlich gestern braucht?

Auch nach der Einreise lassen wir die Neu-Hamburger nicht allein, damit sie sich voll und ganz auf die Arbeit beim ihrem neuen Start-up-Arbeitgeber konzentrieren können. Wir finden schnell eine Wohnung und kümmern und um das bürokratisch Notwendige. Im Unternehmen werden keine Ressourcen gebunden, alles klappt, alle sind happy.

Wo immer wir im Vorfeld beraten, aufklären oder direkt unterstützen können, tun wir das gern und mit Geduld. Für Start-ups haben wir drei besondere Angebote geschaffen (Kostenloser Pre-Check Visum, Gratis-Relocation-Workshop, Discount für drei Bauftragungen). Den Visum-Pre-Check gibt´s bald auch direkt online.

Welche Veränderung wünscht Du Dir für die Hamburger Startup-Szene am meisten?

Oh, eine Menge! Wir sind auch in Berlin vertreten und empfinden die Szene dort als lebendiger und freier. Das liegt nicht an den Start-ups selbst, sondern am Umfeld. Berlin ist in den Augen von Gründern sehr angesagt, dabei lebt es sich es hier in Hamburg eigentlich besser.

Während Berlin trotz einer weniger auf Willkommen ausgerichteten Ausländerbehörde die Zeichen für qualifizierte Zuwanderung voll  auf „grün“ gestellt hat, kann Hamburg in Punkto Offenheit für qualifizierte Zuwanderung noch nicht richtig punkten. Es fehlt an der grünen Ampel. Das Tor zu Welt steht leider nur halb offen. Das ist schade.

Die Noten, die wir der Hamburg Wirtschaftsförderung in Sachen Start-ups geben können, bieten noch Luft nach oben. Wir finden, dass man sich an der Elbe zu sehr an den Start-ups orientiert, die schon da sind und die wichtigen Finanzierungsrunden bereits heil überstanden haben.

Das war auch der Grund für PROGEDO, sich Hamburg-Startup anzuschließen, weil die Hoffnung besteht, dort direkten Zugang zu den Akteuren zu finden und da zu sein, wo das Neue gerade entsteht.

Was wir uns noch wünschen: Wir kennen in Hamburg eine Reihe von Start-ups, die sich selbst um Visabeschaffung und Onboarding ausländischer Kollegen/innen kümmern. Am Anfang war es die reine Not. Die sehen das aber später offensichtlich als Teil einer „feel good policy“: Wir sind alle eine große Familie. Das ist „Folklore“, ineffizient und kostet unwahrscheinlich viel Nerven und Geld.

Hier gilt: Outsourcen spart Geld, ist flexibler und professioneller. Darüber müssen wir mit Spart-ups in Hamburg sprechen, denn Kosten und Tempo sind gerade in der Wachstumsphase enorm wichtig. Warum also Fehler machen? Wir haben Service-Levels entwickelt, die sich auch Start-ups leisten können. 

Welche Startup-Ideen sind für Dich von großem Interesse?

Vor allem international ausgerichtete Start-ups stehen im Fokus. Firmen, deren Geschäftsmodell nicht nur national ausgerichtet ist, bilden in ihrer Mitarbeiterschaft oft die Zielmärkte ihres Tuns ab. Unternehmenssprache ist Englisch, Arbeitskräfte aus der ganzen Welt können leicht integriert werden. Die Unternehmenskulturen sind auf maximale Anpassungsgeschwindigkeit, Wachstum und geringe Kosten ausgerichtet.

Wer hier von außen mit- und zuarbeiten kann, weil er solche Unternehmenskulturen selbst lebt, der ist der Dienstleister der Stunde. Für PROGEDO heißt das auch, an der Wettbewerbsfähigkeit Hamburgs und der Bundesrepublik zu arbeiten und immer besser zu werden.

PROGEDO liebt alle Ideen, die vom Kunden her gedacht sind und nicht nur auf Zerstörung eines analogen Geschäftsmodells. Kreativität ist ein tragendes Element guter Start-ups. Insofern interessiert PROGEDO sich für alles, was sich da tut. Und man weiß ja nie, was die Szene morgen an Neuem austüftelt.

Und noch etwas ist von Interesse: Arbeiten wie ein Start-up wird auch für etablierte Unternehmen wie PROGEDO immer wichtiger, um vom digitalen Sturm nicht weggepustet zu werden. Wir setzen auf digitale Partnerschaften, Affiliate Marketing, Soziale Netzwerke und digitale Prozesse in unserem gesamten Geschäftsbetrieb, um fit zu bleiben und für Start-ups interessant zu sein, weil wir eine Sprache sprechen.

Wir haben längst erkannt, dass es nicht auf Produkte ankommt, sondern darauf durch ein innovatives Geschäftsmodell dem Kundenbedürfnis näher zu sein als der Wettbewerb. Wir lernen also von Hamburg-Startup unheimlich viel! 

Welche Events sollten Gründer nicht verpassen?

Natürlich sollte niemand unsere Gratis-Relocation-Workshops verpassen, die wir in Hamburg und in vielen anderen Ballungsräumen anbieten. Die findet man auf XING, auf unserer Website oder bei Hamburg-Startup. Wir bieten die Workshops für Unternehmen auch als „Hausbesuch“ an, d.h. wir kommen und erklären alles über Immigration, Wohnungssuche und Settling-in.

Dann kann man gleich alle Kollegen fit machen, die involviert sind. Nicht selten ist es dann möglich, einen Visa-Prozess, der früher Monate dauerte, auf Wochen zu reduzieren, weil Unternehmen und PROGEDO optimal zusammenarbeiten.

Apropos Events: Machen die zahlreichen Messen, um junge Akademiker zu finden, wirklich Sinn? Das Geld, das hier ausgegeben wird, kann man auch in einen Recruiting-Spezialisten stecken, der einem die IT-Koryphäen direkt aus Ägypten, Brasilien oder Russland holt.

Das ist einfacher als man denkt – und oft schon auf mittelfristige Sicht auch die effizientere Lösung.

Was an Events toll ist und was offensichtlich auch Start-ups schätzen, ist der persönliche Kontakt von Mensch zu Mensch. Deshalb sollte man ohnehin lieber auf ein Event zu viel gehen als auf eins zu wenig.

Welches Startup oder welche/r Unternehmer/in beeindruckt dich gerade am meisten?

Die vielen Me-Too-Konzepte nerven langsam ein bisschen, weil am Ende nur das Geld der Inkubatoren oder VCs zählt. Darum ist fast jedes Start-up auf Wachstumsraten von mehreren Hundert Prozent aus. Faszinierend ist daher für PROGEDO vor allem die Fülle der Ideen und die Vielzahl der Unternehmer, die bereit sind, auf eine sichere Existenz als Angestellter zu verzichten und Unternehmerluft zu schnuppern.

Sie gehen damit immer das Risiko ein zu scheitern. Diese Risikobereitschaft ist es, die einem bei jedem Start-up Respekt abringt. Natürlich hat auch die Start-up-Szene ihre eigenen Idiotien und Übertreibungen, die manchmal bis in Lächerliche gehen.

Aber die Szene ist schnell und flexibel und hat die Kraft, sich ständig zu verändern und zu erneuern.


Dies ist ein kommerzieller Beitrag. Sie möchten ebenfalls Startup-Partner bei uns werden? Dann bewerben Sie sich unter info@hamburg-startups.net

Teilen mit ...
Share on Facebook0Share on Google+1Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn2Email this to someone