Startups@Reeperbahn geht in die zweite Runde

Der einzigartige Pitch lockt Startups aus ganz Europa auf das Reeperbahn Festival

Startup Avancen im Hanseaten-Stil – Die zweite Edition des Pitchformats Startups@Reeperbahn lässt am 18. September mit erweitertem Konzept fünf europäische Startups in Hamburg um den SPIEGEL ONLINE Mediapreis in Höhe von 100.000 € Mediabudget pitchen.

Hamburg, 18. Juni 2014: Unsere traditionell kaufmännisch geprägte Hansestadt bebt im September, denn das Reeperbahn Festival erwartet 30.000 Festival Besucher und unter ihnen 3.000 Fachbesucher aus der internationalen Musik- und Digitalwirtschaft.

© Rieka Anscheit

© Rieka Anscheit

Startups@Reeperbahn 2013 war bereits ein voller Erfolg: Schon im letzten Jahr bot sich deutschen Startups in Hamburg erstmalig eine außergewöhnliche Pitch-Möglichkeit, ihre Performance-Künste auf einer Bühne zu zeigen: Ausgewählte Startups pitchten auf dem Hamburger Kiez vor einem vollen Haus und wurden anschließend mit Investoren in ein anliegendes Stundenhotel gesteckt, um dort intime (Investoren-)Gespräche führen zu können. Die zweite Edition des Startups@Reeperbahn Pitches findet erneut im Rahmen des Reeperbahn Festivals am 18.09.2014 statt und öffnet in diesem Jahr europaweit die Tore. Erneut werden fünf internationale Startups die Gelegenheit bekommen, in schummrig kiezigem Ambiente vor Investoren, Medienvertretern und wichtigen Startup-Akteuren zu pitchen.

VOM STUNDENHOTEL INS STARTUP-LOVE-MOBIL

Es wird wieder intim – das Publikum besteht neben wichtigen Medienvertretern und Startup-Akteuren vor allem aus Investoren. Im Anschluss an den Pitch bietet sich in eigens vorbereiteten „Startup-Love-Mobilen“ den Finalisten und anwesenden Investoren ein ganz besonderer Ort für ein Business- Tête-à-Tête à la Reeperbahn. „Die erste Veranstaltung hat bereits gezeigt, welche Anziehungskraft dieses Format in einer höchst ungewöhnlichen Umgebung hatte. Ich freue mich bereits jetzt auf die nächste Runde. SPIEGEL ONLINE unterstützt diesen einzigartigen Pitch und das Gewinnerteam sehr gerne mit dem Mediapreis.“, so Startups@Reeperbahn Jurorin Katharina Borchert, CEO SPIEGEL ONLINE.

Die Startups@Reeperbahn Jury 2014

Die Startups@Reeperbahn Jury 2014

 

WAS BRINGT DIE ZWEITE EDITION?

Ein sorgfältig ausgewähltes Kuratorium von Hamburger Startup-Experten wird unter allen Bewerbern für „Startups@Reeperbahn“ fünf Startups auswählen und diese nach Hamburg zum Reeperbahn Festival und dem Startup-Pitch der besonderen Art einladen. Die hochkarätige Jury wird schließlich ein Startup auswählen, das den SPIEGEL ONLINE Mediapreis – ein Mediabudget im Wert von 100.000 € nach Hause holen wird. Zahlreiche weitere Hamburger Unternehmen und Startups geben Starthilfe und beteiligen sich mit wertvollen Leistungen oder Workshops für die fünf nominierten Startups.

© Rieka Anscheit

© Rieka Anscheit

Im Rahmen der Reeperbahn Festival Conference findet zusätzlich ein umfangreiches Rahmenprogramm für Startups, Investoren und Interessierte statt. Internationale und nationale Sprecher wie Claire England (Startup Advocate, RISE, SXSW, Austin, US), Amelia Showalter (Director Digital Analytics Obama Campaign, Washington, US), Jeff Gothelf (Lean Evangelist, Autor Lean UX, New York) und Prof. Dr. Gesche Joost (Digital Champion, Berlin, DE) bilden ein perfektes kreatives Umfeld für das gesamte Konzept ab.

BEWERBUNGSSCHLUSS AM 10. AUGUST

Startups aus ganz Europa können sich bis zum 10. August mit einem max. 12-seitigen Pitch-Deck bewerben unter info@hamburg-startups.net bewerben. Sämtliche Informationen zum Pitch finden sich bei Hamburg Startups und beim Reeperbahn Festival.  ÜBER STARTUPS@REEPERBAHN Startups@Reeperbahn wurde 2013 erstmalig von den Hamburgern Sanja Stankovic und Tim Jaudszims initiiert und gemeinsam mit dem Reeperbahn Festival umgesetzt. Gewinner war das erfolgreiche Startup Tinnitracks aus Hamburg, welches im Anschluss viele weitere Preise und Nominierungen bekam. Das erfolgreiche Format fand ebenfalls im März 2013 in einer SXSW Edition während des deutschen Auftritts auf dem South by Southwest Festival in Austin, Texas statt und kürte mit Protonet (Deutsches Startup 2013) ein Startup zum Gewinner,  welches jüngst einen Crowdfunding-Weltrekord aufstellte. Das Konzept wird von Hamburg Startups und dem Reeperbahn Festival weiterentwickelt und gemeinschaftlich umgesetzt. Startups@Reeperbahn 2014 freut sich über die besondere Unterstützung der Partner SPIEGEL ONLINE, next.media Hamburg und EY und. Bisher bestätigte Medienpartner sind PAGE, Vocer, die Digital Media Women und Deutsche-Startups.de. Das Projekt erfährt ebenfalls Support durch die Hamburg Kreativgesellschaft und die Hamburger Sparkasse.

ÜBER REEPERBAHN FESTIVAL

Das Reeperbahn Festival ist Deutschlands größtes Clubfestival und zählt zu den drei wichtigsten Treffpunkten der Musik- und Digitalwirtschaft in Europa. Unter der Überschrift „Talents, Trends & Trade“ umfasst die Veranstaltung etwa 600 Programmpunkte unterschiedlichster Sparten in mehr als 70 Spielstätten auf und rund um die Hamburger Reeperbahn. Zur neunten Ausgabe des Reeperbahn Festivals werden über 30.000 Besucher erwartet, um internationale Newcomer, ein Kunst- und Literaturprogramm sowie eine Business-Plattform und Konferenz für Unternehmen und Organisationen zu erleben.

ÜBER HAMBURG STARTUPS

Seit 2013 setzt sich das Team von Hamburg Startups für eine effektive Vernetzung und Darstellung der Hamburger Startup-Szene ein. Neben Event-Formaten wie das Startups@Reeperbahn, planen die Gründer Sanja Stankovic, Tim Jaudszims und Sina Gritzuhn eine Plattform, die eine transparente Darstellung aller Hamburger Startups bietet. Das Team möchte sich mit dem regelmäßigen Monitoring der Startup-Szene für die internationale Relevanz der Stadt Hamburg als Gründermetropole einsetzen.

PRESSEKONTAKT:

Sanja Stankovic

info@hamburg-startups.net

+ 49 (171) 8352419

Weiteres Material

Bilder, Logos und die Pressemitteilung finden Sie in diesem Dropbox-Link

Teilen mit ...
Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Email this to someone