Quickies

Mindspace-Chef: „Unser Angebot nur auf den ersten Blick teuer“

Das Thema Coworking war lange Zeit enorm gehyped. Dann haben in Deutschland einige bekannte Häuser dicht gemacht. Mindspace hingegen plant gerade neue Filialen in Berlin und München. Im Interview mit t3n wehrt sich CEO Dan Zakai gegen den Vorwurf, lediglich teure Office-Center zu betreiben und redet von einer globalen Bewegung. Wie es wirklich um die Branche steht, erklärt er im Interview. Weitere spannende Artikel rund ums Thema Coworking gibt’s hier.

Online-Tischler Pickawood startet durch

Der Online-Tischler Pickawood startet mit Erfolgszahlen und erweiterter Geschäftsführung ins Geschäftsjahr 2017. Mit online designten Möbeln konnte das Hamburger Startup seinen Jahresumsatz in 2016 erneut nahezu verdoppeln. Pickawood konnte somit das rasante Wachstum der letzten Jahre beibehalten und die Erfolgsgeschichte, die der Online-Tischler seit 2012 hinlegt, weiterführen. Seit dem neuen Jahr wechselte der Hamburger Unternehmer und bisherige Gesellschafter Tim Ehling in die Geschäftsführung und übernimmt in Zukunft zusammen mit Henry Fleischer die Leitung des Maßmöbel-Unternehmens. Weitere spannende Fakten zu dem Hamburger Startup gibt es in unserem Hamburg Startup Monitor.

Exporo wirbt mit TV-Spot

Das Jahr 2016 ist für das Hamburger Start-up Exporo ein ganz Besonderes gewesen. Das Team ist um viele neue Mitarbeiter gewachsen, das 30. Immobilienprojekt konnte mitfinanziert und so über 30 Mio. Euro bis dato über Exporo investiert werden. Ein guter Zeitpunkt also, um die Marke Exporo und die Idee hinter der Online Plattform einer noch größeren Masse an Anlageinteressierten zu präsentieren. Mehr zu Exporo gibt es hier.

TripRebel muss Insolvenz anmelden

Vor knapp vier Jahren ist TripRebel mit dem Ziel gestartet, den Online-Reisemarkt weiter zu entwickeln: Kunden sollten auch nach der Buchung von Preissenkungen oder verfügbaren Upgrades profitieren können – und das bis kurz vor dem Tag des Check-In. Leider musste das Hamburger Startup  nun feststellen, dass diese Idee nicht nachhaltig am Markt durchzsetzen ist. Der Kundenstamm wuchs zu langsam, die Marketingkanäle waren stark umkämpft, die Werbepreise hoch, verkündet das Hamburger Startup. Jetzt muss TripRebel leider einen Insolvenzantrag stellen. Wir wünschen dem Team von TripRebel alles Gute und bedanken uns für vier tolle Jahre, in denen das Startup unser Ökosystem bereichert hat. Mehr zu TripRebel gibt es hier.

Planinsolvenz bei Veganz

Das Berliner Unternehmen Veganz setzt auf Produkte und Supermärkte für Veganer. Nun glaubt der Veganz-Chef Jan Bredack nicht mehr an vegane Supermärkte und muss die Strategie ändern. „Wir trennen uns von Verlustbringern und konzentrieren uns auf unser Markengeschäft im Großhandel und Gastronomie“, so Bredack.

Tatsächlich verkaufen sich die Produkte von Veganz gut, die eigenen Supermärkte hingegen können nicht die Erwartung erfüllen. Die Supermärkte in München und Frankfurt werden deswegen geschlossen und in den Berliner Märkten soll das Konzept geändert werden. Den ganzen Artikel gibt es hier. Spannende Berichte rund ums Thema Food in Hamburg gibt es auch bei uns im Rahmen des Spot on: Food & Health.

Bei n-tv brüllen die Löwen wieder

Die Höhle der Löwen verpasst? Kein Problem! –  Die beliebte Gründershow „Die Höhle der Löwen“ geht bei n-tv in die 3. Staffel. Nach der Erstausstrahlung bei VOX, zeigt n-tv nun alle Folgen der 3. Staffel noch einmal. Heute um 20:15 Uhr wird die zweite Folge ausgestrahlt, es darf auch wieder getwittert werden unter dem Hashtag #DHDL. Lesenswerte Artikel zu Dümmel, Schweizer und Co gibt es hier.

Tim Adler: „Kuriositäten in der Produktenentwicklung“

Tim Adler, CTO bei Hanse Ventures spricht über den harten Weg zur Produktentwicklung bei 12min.me. Alles läuft getreu dem Prinzip von 12min.me ab – Jeder Speaker bekommt 12 Minuten für einen Vortrag und 12 Minuten, um Fragen zu beantworten. Die Zeit läuft im Hintergrund ohne Gnade ab, was ihn dazu zwingt, sich nicht im Detail zu verlieren. Im Anschluss daran wird interdiziplinär genetzwerkt.

Startschuss zur Handelskammer-Wahl 2017

Vom 16. Januar bis zum 14. Februar können rund 160 000 Mitgliedsunternehmen der Handelskammer ihre Interessenvertretung, das neue Plenum, wählen. Jedes Unternehmen – ob groß oder klein – hat das gleiche Stimmgewicht. Umfassende Infos zu Wahl gibt’s hier. Zudem bietet Hansevalley eine gute Übersicht mit dem Fragenkatalog zu den digitalen Wahlprpüfsteinen und Die Welt bieten einen lesenswerten Artikel mit: „Wer wählt, soll belohnt werden“.

In Kürze gibt es dazu bei Hamburg Startups ein umfassendes Interview mit der Leiterin des Gründungszentrums der Handelskammer Doreen Hotze. Im Interview erzählt sie, warum es so wichtig ist, bei der Handelskammer-Wahl mitzuwirken. #staytuned

Old Economy steht auf Startups

Immer mehr Medienhäuser setzten auf Startups. Sie hoffen auf frischen Wind in ihren alten Büroräumen – und geben dafür jungen Unternehmen Struktur und Know How. Medienhäuser wie Axel Springer oder Gruner + Jahr bieten Startups eine Plattform mit ihren Acceleratoren. Sabela Garcia beschreibt das Zusammenspiel von Startups und Medienhäuser in ihrem Gastbeitrag bei Hamburg Startups International. Zum Artikel geht es hier.

Hamburg Startups Newsletter

Du möchtest mehr über Hamburger Startups, Events und andere News aus der Hamburger Gründerszene erfahren? Dann ist unser Newsletter genau richtig für Dich!